Dienstag, 16. März 2010

ZKN Mitteilungen 3/10

Die ZKN Mitteilungen kommen in die Praxis, Analyse der Amtszeit, Neue CD GOZ-Handbuch, …. gut gelungen (Eigenlob? – nein Lob an Redaktion und Herrn Weidmüller),

Sonst ein normaler Praxistag mit Telefonaten zwischendurch, wenig Schmerzpatienten, einer kniffligen Präp (11/21 devital – 11 bereits alter gegossener Stiftaufbau, hohe Lachlinie, tiefer Biss) und viel Routine. Zwischendurch lacht auch mal der blaue Himmel. Später in der Kammer vorbei und danach zum Schlichtungsausschuss nach Braunschweig. Unter der Leitung von Kollegen Belger konnte eine problembehaftete ZE Behandlung direkt geschlichtet werden, Patientin und Behandler waren froh, sauber auseinandergekommen zu sein. Mit einem anderen Fall werden sich wohl noch Gerichte beschäftigen müssen. Zumindest konnten den Eltern und der Anwältin eines Patienten, dem „versehentlich“ die 6er statt der 4er entfernt wurden die Zusammenhänge und mögliche Lösungswege erläutert werden. Resultat war eine positive Darstellung des Berufsstandes, der auch mit unerwünschten Vorkommnissen gut umgehen kann.