Mittwoch, 17. März 2010

Sorry Schaumburg

Peinlich – das Abhören meiner Mailbox und ein Blick auf meine Einladung zeigen mir, dass ich gestern nicht nur den Termin in Braunschweig hatte, sondern auch in Stadthagen auf der Kreisstellen­ver­sammlung einen Vortrag hätte halten sollen. Auf meinem Dienstkalender war das erst für nächste Woche eingetragen. Ich  bitte alle Kolleginnen und Kollegen, die vergeblich auf mich gewartet haben um Verzeihung, ehrlich, das war das erste Mal in 5 Jahren, dass dieser Fehler passierte. Und ich hätte mich so gerne mit Herrn Wömpner auseinandergesetzt. Angerufen habe ich ihn jedenfalls gleich heute Morgen.

Ein langer, ein anstrengender Tag. Praxis – lief angenehm flüssig, entspannt, einer nach dem anderen. In der Kammer nur noch schnell Beamer und Leinwand abgeholt. In Hildesheim eine Bezirksstellenfortbildung, kostenlos, von der Kammer. Die Veranstaltung ist gut besucht, etliche Kollegen gehen aber bereits nach der ersten Stunde. Der Referent, Praktiker, zeigt sehr schöne eigene Fälle, hohe Qualität – beeindruckend. In der Pause lediglich die Kritik, der Vortrag gehe quälend langsam voran. Ich wäre dennoch gerne bis zum Ende geblieben, hatte aber bereits auf der Kreisstellensitzung in Lüneburg zugesagt – also mit dem Brötchen in der Hand zum Auto und auf die Autobahn.  In Lüneburg die Stimmung etwas auf Wahlkampf, aber gerade deswegen fahre ich ja dort gerne hin.

Mitternacht wieder zu Hause