Persönliches

Für mein bisheriges Leben bin ich sehr dankbar. Ich bin glücklich verheiratet, habe eine intakte Familie (Tochter 26, Sohn 22), gute Lehrer, verlässliche Freunde, bin gesund und habe Freude an der Arbeit. Einige Stationen meines Lebens habe ich Ihnen im Folgenden aufgeschrieben. Richtig kennenlernen kann man einen Menschen aber nur in persönlichen Gesprächen und im persönlichen Umgang. Probieren Sie es einfach aus.

Standespolitischer Werdegang

1995 Engagement für die Korbbewegung, Stadtteilvertreter Hannover Süd-West 1997 Wahl in die Kammerversammlung  Wahl zum Vorsitzenden der Bezirksstelle Hannover 2001 Wiederwahl zur Kammerversammlung und zum Bezirksstellenvorsitzenden ohne Gegenkandidaten  2005 Wiederwahl in die Kammerversammlung, Wahl zum Präsidenten der Zahnärztekammer; Im Vorstand der Bundeszahnärztekammer Referent für die Mitarbeiter in der Praxis und seit 2010 Europaausschuss und Delegierter zur FDI

Privater Lebenslauf

1956 Geboren in Ebern/Unterfranken, 3 Geschwister; 1976 Abitur am Platen-Gymnasium Ansbach; 1976–1982 Studium der Zahnmedizin an der MHH Hannover, Studienaufenthalt Bristol/England; 1982 Praxistätigkeit in Gifhorn, Burgdorf und Hannover; 1982–1987 Wissenschaftlicher Mitarbeiter MHH Abteilung Zahn- erhaltung und Parodontologie, Prof. Dr. H. Triadan; Studienaufenthalte in Bristol und Basel; 1986 Promotion zum Dr. med. dent.; Seit 1987 Praxis mit Ehefrau Dr. Annette Vietinghoff-Sereny in Hannover; Lehrtätigkeit im ZMF- und BAZ-Kurs, Prüfungsausschuss (bis 1997)

Meine Hobbies sind vielfältig: Reisen, Kochen, Berufspolitik, Skilaufen, früher Leistungssport Handball (Polizeisport- verein Hannover/Bundesliga; Burgwedel / Regionalliga), heute Fitness/ Radfahren/Inline-Skaten/Laufen (ein Marathon 3:23h), Musik (Kontrabass/Gitarre), Photographie, Lesen. Leider haben aber auch bei mir die Tage nur 24 Stunden.