Dienstag, 23. März 2010

Mimolette

Den Vormittag habe ich erst im Büro verbracht, gegen 11 Uhr bin ich dann in die Praxis gefahren, die Kammer kommt heute auch ohne mich aus (das hatte ich aber durch einen Anruf abgeklärt). Erst die Praxispost bearbeiten, dann wartet ein Vertreter (oder heißt das Pharmareferent). Das Update, das ich gestern Abend eingespielt habe, hatte niemand bemerkt – es scheint problemlos zu laufen. So kurz vor einer Quartalsabrechnung liebe ich das eigentlich nicht. Anschließend erzählen die ersten Patienten vom Mittagessen auf der Terrasse – schon etwas gemein. Am Nachmittag sehe ich einige Patienten meiner Frau, unter anderem auch 2 Einproben, die aber sehr gut laufen und auch der verlagerte 8er leistet wenig Widerstand.

Als ich um 20 Uhr zuhause bin, gibt es ein gemeinsames Abendessen. Den letzten Rest des Mimolette muss ich leider teilen. Es ist wohl der zweitbeste Käse nach einem reifen Sainte−Maure−de−Tourraine.