Donnerstag, 11. März 2010

Ein soziales Projekt

Morgens Bilder für die Internetseite herausgesucht, um 10 Uhr dann der erste Termin in der Kammer. Ein soziales Projekt für Obdachlose wird vorgestellt, die Kammer kann sicher helfen. Mittags endlich wieder in der Praxis, von 2 Kronen passt leider nur eine, die Krone auf dem Implantat ist perfekt, die Patientin begeistert, die Modellgussprothese sitzt endlich (gestern war wohl die Klammer nicht korrekt). Dazwischen 01en, Füllungen (“Restaurationen”), zwei Dienst-Telefonate und zwei Schmerzpatienten. In der Post heute das NZB, Pflichtlektüre. Wer mag das Editorial verstehen? Jeder, der so lange nach Kostenerstattung gerufen hat, als sie weit weg war und heute bremst, macht sich verdächtig. Das hat mit Verbandszugehörigkeit nichts zu tun.