Donnerstag, 23. April 2015

Schon gewählt?

Am Freitag den 17.04.2015 gingen die Wahlunterlagen der Kammer in die Post. Viele von Ihnen haben bereits abgestimmt. Die Wahlzeit läuft am Montag, den 27.04.2015 ab und wenn Sie bislang gezögert haben, geben Sie sich einen Ruck. Es kostet Sie keine 2 Minuten und nicht einmal eine Briefmarke.

Und wen wählen?

Natürlich eine Kandidatin/einen Kandidaten des Freien Verbandes Ihres Vertrauens – jemanden, der sein Engagement und seine Fähigkeiten bereits bewiesen hat.

Nicht zu wählen ist jedenfalls die schlechteste Option.

 

Donnerstag, 23. April 2015

Aus dem Kammerbüro

Zwei „Personen“ haben mich die fast 10 Jahre im Amt begleitet:

Die Heilige Apollonia – ein Geschenk von                                                                       Frau K.

und der

„ Mann mit Haus IV“ von Prof.

Siegfried Neuenhausen.

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Arbeit zugesehen haben mir meine Vorgänger, die ich eigenhändig habe aufhängen lassen   ;-)

Mittwoch, 8. April 2015

Kammer-Wahl – wie geht das?

In den vier Wahlbezirke in Niedersachen sind insgesamt 59 Delegierte für die Kammerversammlung (KV) von den Mitgliedern der Zahnärztekammer Niedersachsen (aktive Zahnärztinnen/Zahnärzte und Rentner) für fünf Jahre zu wählen.

  1. Braunschweig-Lüneburg-Stade (16 Delegierte)
  2. Oldenburg-Osnabrück-Ostfriesland-Wilhelmshaven (16 Delegierte)
  3. Hannover (15 Delegierte)
  4. Göttingen-Hildesheim-Verden (12 Delegierte)

Die KV wählt dann am 27.06.2015 den Vorstand mit Präsidenten und Vizepräsidenten und besetzt die Ausschüsse.

Da man nur in dem Wahlkreis wählen und kandidieren darf, in dem man arbeitet (bzw. wohnt), können Frau Kollegin Steding (Hannover) aus dem Vorstand z.B. nur Wahl- berechtigte im Wahlkreis 3 wählen, oder Herrn Dr. Ebeling (Rastede), den Vize- präsidenten, nur die aus dem Wahlkreis 2.

  • Am 17. April gehen die Wahlunterlagen zur Wahl der Kammerversammlung in den Versand.
  • Nur ein Kreuz, Wahlschein falten, in den inneren Umschlag stecken, diesen verschließen,
  • Wahlausweis unterschreiben, mit dem inneren in den äußeren Umschlag stecken, diesen verschließen,
  • Absender auf die Rückseite und ab in die Post.

Spätestens am 27. April um 24 Uhr müssten die Unterlagen dann beim Wahlleiter einegehen*. Nicht einmal eine Briefmarke ist nötig, die haben Sie mit Ihrem Kammerbeitrag bereits bezahlt.

Leichter und bequemer können wir Ihnen Selbstverwaltung nicht machen, wählen Sie unter den  Kandidatinnen und Kandidaten, das sind niedersachsenweit 231, einen/eine den/ die Sie kennen, der/die sich aktiv für Sie eingesetzt hat, der/die es kann. Am Besten natürlich eine Kandidatin/ einen Kandidaten des Freien Verbandes.

Wenn wir uns nicht um die Belange unseres Berufsstandes kümmern, werden es Berufsfremde, wird es die Politik tun.

Wenn Sie in den letzten Jahren ein bisschen hingeschaut haben, dann haben Sie erkennen können, wer etwas für Sie tut und wer nur geredet hat. In diese Hände legen Sie durch Ihre Wahl die Verantwortung und stärken Ihre Kammer durch eine hohe Wahlbeteiligung.

* oder (unsicherer!) am 28. April per Postweg bis 15 Uhr, oder (noch unsicherer!) bis zur Auszählung am 29. April, wenn das Datum des Poststempels spätestens den 26. April ausweist  gemäß § 24 (9) Wahlordnung zur Kammerwahl der ZKN.